IT-Hilfe für Firmen

IT-Hotline für Firmen – die vertragsfreie IT-Support Servicenummer

Das Unternehemen astiga GmbH mit Standort in Stuttgart bietet kleinen Unternehmen eine vertragsfreie IT-Rufnummer für Outlook und Mailprobleme . Unter der Rufnummer 0711-4889020 unterstützen erfahrene IT-Experten bei dringenden Problemen und Fragestellungen rund um PC, Laptop, Laptop, Netz, Server und Software. Vor allem bei Problemem mit dem Mailprogramm MS-Outlook und der Zustellung oder dem Empfang von Emails helfen die Experten schnell weiter.

Die Idee ist dabei so simpel wie überzeugend: IT Unterstützung wenn Firmen ihn brauchen, und das zu kalkulierbaren Kosten – ohne Vertragsbindung.

9 von 10 Mängel an Computern, Servern oder in Netzen kann man heute dank Fernwartung abstellen. Dabei bleibt sowohl der Computer-Nutzer als auch der IT-Experte an seinem Arbeitsplatz. Der Anwender und IT-Fachmann sprechen über das Telefon – der IT-Profi steuert per Fernwartung den Computer des Benutzers und bereinigt sein Herausforderung. Der Anwender sieht dabei , was der IT-Support-Mitarbeiter tut und hat so alle Veränderungen unter Kontrolle.

Die IT Hotline der Firma astiga GmbH existiert bereits seit 2001. Seither haben die Computer-Profis des IT Spezialisten von astiga Systemhaus GmbH unzähligen Unternehmen, Gewerbetreibenden, Insitutionen und Behörden kurzfristig bei IT-Schwierigkeiten beistehen können.

Die häufigsten Probleme an der IT Telefon-Hotline sind rechnerisch gesehen der Abruf oder Versand von Emails. Unerheblich ob Microsoft Outlook oder ein weiteres Email-Programm nicht funktioniert oder der selbst betriebene Microsoft Exchange Server den Dienst verweigert – die IT-Profis helfen hier weiter. Ein Android-Handy, iPhone oder Blackberry sind genauso rasch eingerichtet und tun anschließend ihren Dienst miteinander mit dem genutzten Mail-Programm.

Ebenso kompetent helfen die IT-Spezialisten bei der Administration von Microsoft Netzen mit Active Directory Strukturen oder dem Management eines Small Business Servers. Oft treten auch bedeutende Sachverhalte wie Virenbefall oder Sicherheitsthemen auf, die meist keine Verzögerung dulden.

Die Spezialisten an der IT Hotline helfen einfach, unkompliziert und kompetent. Fakturiert wird der Service direkt per Rechnung im 15 Minuten Takt. – Aus mehr als 11 Jahren Expertise wissen die Experten von Service Kiosk IT Consulting: Die allermeisten EDV Vorfälle sind innerhalb von weniger als einer halben Stunde gelöst.

Interessierte Firmen finden den offenen EDV Support der astiga GmbH unter der Woche von 8.00 bis 18.00 Uhr unter der Rufnummer 0711-4889-030. Auch außerhalb dieser Zeiten stehen die IT-Fachleute auf Wunsch mit Freude zur Verfügung.

Das IT-Systemhaus astiga GmbH mit Sitz in Süddeutschland bietet mittelständischen Interessenten ein umfassendes Leistungsportfolio in den Bereichen EDV Support, IT Beratung sowie Hosting . Die Kundenzufriedenheit steht dabei immer im Zentrum. Weitere Daten zum Unternehmen finden Interessenten unter: www.astiga.com

IT Service für die Metropolregion Stuttgart

Ein zuverlässiger IT-Anbieter für Ihre Organisation

Ein bedeutender Vorgang ist zu bearbeiten und im letzten Moment versagt die EDV Technik . Solche nervenden Situationen müssen Tag für Tag Mitarbeiter aushalten – und sind genervt. Jetzt ist zeitnahe Beratung von Experten erforderlich . Firmen sollten sich rechtzeitig auf solche Schwierigkeiten einstellen und Sorge dafür tragen, daß im Zweifelsfall ein kompetenter IT-Partner helfend eingreift.

Jede Stunde Unterbrechung der Computertechnik ist nicht nur belastend , sondern genauso teuer . Wenn Aufträge verloren gehen , weil Computer nicht in Ordnung sind, kann das den Überschuss von Betrieben wesentlich reduzieren .

Am chancenreichsten sind frühzeitige Abkommen mit einem kompetenten IT Service, der in der Umgebung des Betriebs beheimatet sein müsste. Der IT Support im Großraum Stuttgart ist so ein zuverlässiger Dienstleister der bereits viele Nutzer von Computertechnik mit perfekten Kundendiensten zufriedenstellen durfte.

Wie Ihrer Firma ein solider EDV Service helfen sollte

Doch welche Besonderheiten hat ein überdurchschnittlich guter Serviceanbieter wie der EDV Service Stuttgart? Ihre Probleme mit Rechner , Notebook, Drucktechnik, Netzwerk oder sonstiger Rechentechnik sind seine Berufung . Dabei dürfte es bedeutungslos sein, ob Sie Vereinbarungen mit dem Dienstleister besitzen. Der IT Service für Stuttgart ist schnellstmöglich bei Ihnen im Büro , wenn Ihr Notruf eingetroffen ist.

Gern helfen die Fachleute vom EDV Service Stuttgart hilfesuchende Nutzer von Computertechnik telefonisch . Viele Pannen können auf diese Art beseitigt werden. Diese Unterstützung wird auch dankbar von Geschäftspartnern genutzt , die nicht durch dauerhafte Vereinbarungen mit dem IT Service für die Region Esslingen verbunden sind.

Für Unternehmen , die Betriebskosten minimieren müssen , sind Wartungsverträge naheliegend. Der IT Service rund um die Hauptstadt Baden-Württembergs kann bei Bedarf die gesamte Betreuung der Computertechnik von Firmen übernehmen . Das beginnt bei der Recherche welche Computer angeschafft werden müsste und geht bis zur Unterstützung bei Schwierigkeiten , auf die Sie sich kontinuierlich stützen dürfen.

Solche langjährigen Zusammenarbeiten, wie sie IT Dienstleistung für Stuttgart allen Unternehmen offeriert gestatten es, finanziellen Aufwand zu senken , sich auf die eigenen Aufgaben zu fokussieren und schließlich den Gewinn ihres Betriebs zu erhöhen. Mit Unterstützung des EDV Support für Stuttgart

www.VeryRent.de: Der Partner für IT Leasing

Jede Firma, die neu gegründet an den Start geht, hat mit vielfältigen Widrigkeiten zu kämpfen. Eine Schwierigkeit sticht aber aus finanzieller Sichtweise speziell hervor: Die Anschaffung von IT-Hardware Personal Computern, Druckern, Tablets und ähnlichem Equipment kostet viel Geld und verschlingt kostbare Liquidität. Ferner breitet sich schnell das unschöne Gefühl aus, dass einige Monate später bereits noch einmal eine ähnliche Neuanschaffung bevor steht und wieder Kapital kostet; denn der technologische Fortschritt in der EDV lässt sich schließlich nicht aufhalten. Für den Fall, dass Sie sich bereits mit dieser Schwierigkeit beschäftigten mussten oder dies gegenwärtig tun, hat die IT Leasing veryrent.de eine simple Lösung für Firmen: Entscheiden Sie sich für IT Leasing – ergo die problemlose Finanzierung von IT Geräten – und sagen Sie den Liquiditäts-Problemen auf diese Weise für immer auf Wiedersehen.

Computer leasen: Win-Win-Konzept für alle Beteiligten

EDV Leasing ist im Prinzip mit dem klassischen Auto-Leasing vergleichbar. Als Interessent von VeryRent.de wählen Sie eines der speziellen Angebote und erhalten hinterher einen Leasing-Angebot für Computer-Leasing des von Ihnen gewünschten Gerätes. Sie kriegen ohne teure Start-Finanzierung oder einen Bankkredit moderne Computer-Hardware. Dies bedeutet, Sie erhalten ausschließlich Hardware Noteboks, die VeryRent.de für Sie gekauft hat und dies zu sehr guten Konditionen. Zusätzlich hilft der umfängliche Service von VeryRent.de: Für den Fall, dass Fragen oder Schwierigkeiten sichtbar werden, können Sie sich rund um die Uhr an das Team von VeryRent.de wenden und erhalten in Kürze tatkräftige Hilfe, ganz gleich, wo in der Republik Ihre Firma seinen Haupt-Sitz hat.
Aus der langen Erfahrung mit dem Verleih und dem Leasing von Computern wissen die Kollegen von Veryrent.de, wie schwer es vor allem für junge Firmen sein kann, die ersten Jahre finanziell abzusichern ohne erforderlichen Anschaffungen von in Computer Hardware zu verzögern. Dessen ungeachtet stehen gerade wachsenden Unternehmen – oftmals wegen fehlender Bonität – nicht alle Formen der Finanzierung zur Verfügung. Die Kontolimits bei der Hausbank sind beschränkt und ganz andere Finanzierungsunternehmen stellen häufig unerreichbareBedingungen an Neukunden. Hier hilft Ihnen VeryRent.de mit über 20 möglichen Leasing-Gebern den für Sie richtigen Leasinggeber zu finden.

Auf diese Weise bleibt die Ausrüstung an erforderlicher Technologie kontinuierlich auf dem letzten Stand. Das heißt: Aktuelle technische Alternativen können Sie mit Hilfedes Leasings leicht umsetzen. Zusätzlich werden IT-Computer auch immer sparsamer und grüner im Sinne der Umwelt. Das Computer Leasing gibt Ihnen so einfachen Zugang zu einer Technik, die Ihre Nebenkosten reduziert und Sie so zu einem umweltfreundlichen Unternehmen macht, was Ihnen bei Ihrem Image bei Kunden hilft.

Computer Leasing in kompetente Hände: Entscheiden Sie sich für VeryRent.de

Bei dem Finanzierer für IT Leasing sollten Sie durch der vielfältigen Nutzen, die dies für Ihren Betrieb bieten kann, keine inhaltlichen Abstriche zulassen und sich daher für VeryRent entscheiden. VeryRent.de ist seit langem als Spezialist für qualifizierte Vermietung von Hardware allgemein bekannt: Unter www.veryrent.de bietet das Unternehmen astiga GmbH, bereits seit dem Jahr 2001 entsprechende Notebooks zum Verleih an und bemühen uns dabei stets um passende Problemlösungen für jeden Kunden. Sie als Unternehmen bestimmen, welche Computer und wie viele Exemplare Sie benötigen und für welchen Zeitraum sie diese mieten möchten. Dieses bewährte Konzept behalten wir als IT Vermietung natürlich auch beim EDV Leasing bei. Als Computer Verleih arbeiten wir zudem mit mehr als 20 namhaften großen Leasingbanken zusammen. Die Zusammenarbeit ermöglicht es uns, stets das passende Angebot für Sie zu finden.

Der IT Notfallplan – Wie Ihr Betrieb die IT rasch wieder flott bekommt

Der IT Notfallplan – Wie Sie in einer EDV-Notlage handeln können

Nehmen Sie sich einmal 5 bis zehn Minuten und studieren die folgenden Zeilen chronologisch durch. Im Anschluss daran wird Ihr unternehmen diverse Hinweise erlangen, mit der Sie Ihre Firma in puncto IT Sicherheit zukünftig passender beschützen können.

Hand aufs Herz: Kennen Sie die Vorgehensweisen, die in Ihrem Betrieb dazu führen ihre IT bei einer Katastrophe wiederder betriebsbereit zu machen?
Schildern Sie doch bitte einmal unterschiedlichen Kollegen Ihrer IT-Gruppe nachfolgenden spekulativen Fall: Alle Server sind durch eines Brandes bzw. anderen Elementarschadens nicht mehr einsatzfähig. Fragen Sie die EDV-Kollegen, mit welchem Vorgehen und nach welcher Anleitung und vor allem in welcher Folge die IT wieder startklar gemacht werden kann.
Falls Sie nun diverse oder gar jede Menge, möglicherweise selbst gegensätzliche Antworten bekommen, dann benötigen Sie unbedingt einen schriftlich erstellten IT Notfallplan.

Wozu dient ein IT Notfallplan?

Ein IT Wiederherstellungsplan dient als Leitlinie bzw. als Anleitung für einen akuten Krisenfall in Ihrer IT. Dieses kann ein Elementarschaden-wie etwa ein Feuer oder eine Überschwemmung – aber ebenso ein sonstiges gravierendes externes Vorfall sein. Gleichwohl kann ein EDV Defekt dadurch auftreten, dass Angestellte Ihrer Firma – absichtlich oder unabsichtlich – Daten löschen oder schlimmer noch ein Angreifer von außen auf Ihr Unternehmen zugreift und zum Beispiel Daten löscht oder verändert.

In all diesen Fällen muss ihre IT Gruppe schnell, ordentlich und zielstrebig den für Ihre Firma „passenden“ Zustand ihrer IT Geräte wiederherstellen und hinterher sicherstellen, dass derartige Geschehnisse sich möglichst nicht wiederholen.

Das nachfolgende Exempel ist ein konkretes Szenario, das in der Erfahrung bedauerlicherweise jederzeit wieder vorkommt: Ein Brand im Rechenzentrum Ihrer EDV-Abteilung.


Ein Feuer in den Betriebsräumen Ihres Unternehmens ist für sich schon eine Katastrophe. Wie Sie jedoch in einer solchen Angelegenheit vom zerstörten Serverschrank bzw. zerstörten Servern abermals zu einer funktionierenden EDV kommen, ist noch eine ganz andere Sache.

Durchführung bei einem IT-Notfall:

In einem solchen Fall, gehen Sie bitte exemplarisch wie folgt vor:

  • Stellen Sie eine Gruppe mit allen relevanten Personen Ihres Unternehmens zusammen, die entweder an der Problembewältigung des Problems arbeiten werden oder geradewegs betroffen sind. Es kann sich hier anbieten bzw. es ist unter Umständen empfehlenswert ein geteiltes Team zu erstellen, ein so genanntes Kernteam, das die eigentliche Störungsbehebung durchführt sowie ein erweitertes Team welches „lediglich“ auf dem Laufenden gehalten werden muss.
  • Stellen Sie fest, welche Daten bzw. IT Systeme aus bestehenden Beständen verfügbar sind sowie durch externe Quellen wiederhergestellt werden können.


    Ganz wichtig: Bitte versuchen Sie nicht defekte Geräte auf eigene Faust bzw. in Eigenregie wieder in Gang zu setzen. Dieses ist in der Regel eine Arbeit, die Ihr Unternehmen externen IT Experten überlassen sollten.
    Bei der Recherche nach externen Quellen für Ihre bestehenden Daten kommen zum einen ihre Hardwarelieferanten infrage, die sie im Zweifel prompt mit neuem Equipment versorgen können. Viel elementarer ist aber, dass sie mit bestehenden Backups oder anderen Sicherungen ihre ursprünglichen Geschäftsdaten, z.B. elektronische Akten, ERP-Software oder Vergleichbares wiederherstellen können.
  • Schätzen Sie den Gesamtschaden. Viel wichtiger: Machen Sie eine Bewertung, wie lange die Unterbrechung bzw. Wiederherstellung dauern wird. Während sie die voraussichtlichen Kosten der Wiederherstellung meist lediglich mit ihrer Leitung besprechen müssen und es hier in der Regel gering Wahlmöglichkeit gibt, ist die Zeit zur Wiederherstellung des Normalbetriebs ein wesentliches Kriterium, die möglichst viele Menschen in Ihrer Firma wissen müssen.
    Die Empfehlungen hier: Einen Angestellten für die Verständigung zum Rest des Betriebs bzw. zu ihren Mitarbeitern abzustellen sowie diesen ausdrücklich mit dem Anliegen der Kommunikation zu beschäftigen.

  • Nehmen Sie nun Ihren EDV-Wiederherstellungsplan in die Hand und folgen Sie ihn in der Regel chronologisch. Falls Sie keinen ausgearbeiteten bzw. vorliegenden IT Notfallplan haben, sollten Sie jetzt vom Fleck weg ein Prozedere abstecken das Ihnen und Ihren Mitarbeitern dabei hilft die wichtigen Dinge und Entscheide in der richtigen Reihe zu verrichten.
    Sollten Sie noch keinen fertigen IT Notfallplan vorliegen haben, so raten wir Ihnen, einen erfahren EDV Profi für diese Aufgabe kurzfristig hinzuzuziehen.

  • Halten Sie während der Arbeiten zur Inbetriebnahme ihrer EDV zweifellos Ihre Beschäftigten und Schlüsselpersonen informiert. Die Arbeiten zur Inbetriebnahme der IT Systems können – im unangenehmsten Fall einige Tage andauern. Während dieses Zeitraums ist es gut möglich, dass ihr Geschäftsbetrieb enorm instabil oder im äußersten unterbrochen ist. Darum haben meistsowohl Beschäftigte als auch die Geschäftsführung und in aller Regel auch Ihre Abnehmer natürlich den Wunsch über den Grad und die Zeitdauer des Schadens informiert zu werden.

  • Führen Sie das Wieder-Anfahren der IT-Systeme ohne Zweifel stück für Stück durch sowie halten Sie sich an die in ihrem Skript vorgesehenen Reihenfolgen. Genauso hier sei abermals erwähnt, dass die Verständigung der einzelnen Schritte sowie die Einhaltung des Kommunikationsplans aus Ihrem EDV Notfallplan essentiell sind.

  • Protokollieren Sie die einzelnen Arbeitsschritte die sie schon erledigt haben sowie die Resultate dieser Schritte. Eine klar dokumentierte Niederschrift aller Aktionen sowie Vorgehensweisen hilft Ihrem Unternehmen im Nachhinein, ihren Plan anzupassen, auf den neuesten Stand bringen bzw. notfalls komplett zu korrigieren.

Die bisherige Aufstellung dient bloß zu einer groben Orientierung, um Ihrem Betrieb ein möglichst lebensechtes Bild eines IT Notsituation zu geben. Zusätzlich zu der fassbaren Gefahr durch Feuer, durch einen Sturm- oder andere Elementarschäden bestehen verständlicherweise – unglücklicherweise heute – noch ganz andere, viel offensichtlichere Risiken, dass ihre EDV unterbrochen ist oder einen Defekt hat .
Hierbei gehört neben menschlichem Versagen insb. vor allem die Bedrohung eines Diebstahls innerhalb des Unternehmens wie von extern. Da Sie sich oft nicht vollumfänglich gegen alle Schadensfälle versichern können, empfehlen wir Unternehmen einen durchdachten IT Katastrophenplan mindestens einmal im Jahr zu revidieren und mindestens einmal (in der Regel nach der Fertigung) konkret zu probieren sowie damit auf Plausibilität zu überprüfen.

Die dafür zu leistende Arbeit ist zwar erheblich. Sie lohnt sich aber meist, da Sie für den die Notsituation die passende Blaupause gibt. Im Zweifel sollten Sie die Hilfe eines externen IT-Beraters in Anspruch nehmen.

Wieso – weshalb – warum Facebook oder G+ nicht besser sind als mein Blog

Warum tue ich mir das an – einen Blog zu pflegen

Das World Wide Web hat es möglich gemacht, sich stets über interessante Sachen schlau zu machen. Egal, ob es dort um Informationen für einen Vortrag geht oder eher um die Nachforschung für eine universitäre Aufgabe, das World Wide Web hält viele Hinweise bereit. Manchmal ist es aber gar nicht so leicht, in der Menge der Informationen speziell solche Nachrichten zu filtern, für die man sich wirklich begeistert. Aber es existieren hilfreiche Kniffe und Tipps, die einem das Suchen im Worl Wide Web viel angenehmer gestalten.

Unterschiedlichste Themen in Blogs – auf der ganzen Welt

Für sehr diverse Themen – von der Hobbygestaltung bis hin zu Finanz Nachrichten – gibt es Online-Portale wie Online-Ticker. Diese Communities oder Gemeinschaften haben neben den neuesten Nachrichten zum zugehörigen Thema oft auch Chats, die zum unmittelbaren Kommunizieren einladen. So findet man zu den hauptsächlichen News auch direkt verschiedene Meinungen zu jenem interessanten Thema und kann sich ausführlich eigens ein Bild vom Vorgang vorstellen. Aber nicht nur Communities und Plattformen, auch Newsgruppen berichten garantiert über die brisantesten Nachrichten. Nach Gruppen sortiert kann man sofort auf wichtige Informationen eingehen und aufnehmen. Wichtig ist darauf zu schauen, dass es sich um seriöse Autoren und Quellen handelt, die diese News erstellen und veröffentlichen. Jedoch auch im World Wide Web berichten besonders brisant und nachhaltig die Veröffentlichungen, die man ebenfalls von der altbewährten Zeitung kennt.

Wer besonders vorsichtig gehen will, dass man zu einem interssanten Topic oder einem Event verlässlich die wichtigsten Nachrichten liest, kann auf Internetseiten, Protalen und Nachrichtengruppen RSS abonnieren. Die neuesten Nachrichten kommen so sofort und ohne ein Beitrag auf das Handy. Sie brauchen die Nachricht nur noch anklicken und lesen.

Nun ja, und dann komme ich: Warum braucht es meinen Blog.

  • Weil Meinungsfreiheit nun mal das höchste Gut ist, was wir in einer Demokratie plegen.
  • Keiner lesen muss, der es nicht will. Der nächste Blog oder Wikipedia sind ja nur einen Klick entfernt…
  • Es gibt immer noch einen weiteren skurilen Blog, der einen Blick lohnt

Ihr seht also: Ihr müsst nicht, wenn ihr nicht wollt – aber könnt wenn es euch Spaß macht: Lesen.